Gründervilla GbR ist Ausgezeichneter Ort

NachbarschafftInnovation: „Deutschland – Land der Ideen“ und Deutsche Bank prämieren die „Gründervilla“ – ein ausgezeichneter Ort und Beispiel für den Mehrwert gemeinschaftlichen Handelns

Kempten, 16.11.2016 – Die „Gründervilla – Netzwerk für Start-ups und Kreative“ ist Preisträger und damit ausgezeichneter Ort im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016. Zum Thema „NachbarschafftInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell“ liefert das Projekt in der Kategorie Wirtschaft eine Antwort auf die Frage, wie durch die Vernetzung von Einzelkämpfern die Entwicklung und Umsetzung von Ideen gefördert werden kann.

» die Pressemitteilung zum Download: 2016-11 Gründervilla-Pressemitteilung – Ausgezeichneter Ort

Die Gründervilla GbR fördert Nachbarschaft & Innovation

Selbständige sind oft Einzelkämpfer. Nicht so in der Kemptener „Gründervilla“. Hier arbeiten Existenzgründer Tür an Tür. Jungunternehmer profitieren von günstigen Büromieten, flexiblen Arbeitsbedingungen und dem Austausch mit anderen kreativen Köpfen. Die zwei Jungunternehmer Thomas Herzhoff und Simon Schnetzer gründeten diese Bürogemeinschaft und machten sie zu einem Innovationsnetzwerk, das Start-ups Kontakte und Know-how vermittelt. So müssen Pioniere nicht nach Berlin oder München gehen, um ihre Ideen umzusetzen. Sie finden auch vor Ort Unterstützer. Damit fördert die Gründervilla Innovationen und sichert Arbeitsplätze in der Region.

Simon Schnetzer, Geschäftsführer der Gründervilla GbR kommentierte die Auszeichnung: „Wir sind stolz, ein ‚Ausgezeichneter Ort‘ im Land der Ideen zu sein und freuen uns, mit unserem Projekt den Mehrwert gemeinschaftlichen Handelns täglich für die Gründerszene im Allgäu erlebbar zu machen. Die Anerkennung aus Berlin für unser Engagement im ländlichen Raum freut uns sehr und motiviert uns weiter zu machen.“

Über den Preis „Deutschland – Land der Ideen“

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank zeichnen im Rahmen des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016 Ideen und Projekte aus, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen und dadurch zur Bewältigung gegenwärtiger oder künftiger gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen. „Die Welt rückt – gefühlt und tatsächlich – immer enger zusammen. Das heißt gleichzeitig auch: Wir sind alle Nachbarn. Deshalb betrifft das diesjährige Wettbewerbsthema auch uns alle. Denn es geht um Engagement und damit um die Gemeinschaft als Erfolgsmodell“, begründete Stefan Schröer von der Deutschen Bank das diesjährige Wettbewerbsthema.

Juryentscheidung & Laudatio: Ausgezeichneter Ort

Eine Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern wählte die „Gründervilla“ gemeinsam mit einem sechsköpfigen Fachbeirat aus über 1.000 Bewerbungen aus. Stefan Schröer, Deutsche Bank, überreichte Thomas Herzhoff und Simon Schnetzer, Geschäftsführer der Gründervilla GbR, die Auszeichnung als „Ausgezeichneter Ort“ und betonte: „Mit ihrem Netzwerk und Engagement für kreative Köpfe fördert die Gründervilla Innovationen aus Kempten und Umgebung. So wird die Region gestärkt und Arbeitsplätze bleiben vor Ort.“

 


Komm vorbei und mach mit.

Wir freuen uns immer über neue Gesichter in der Allgäuer Gründerszene und bieten neben Büros, Coworking-Arbeitsplätzen und Geschäftsadressen mit dem Gründervilla-Meetup immer am 2. Freitag im Monat die Gelegenheit für einen lockeren Austausch. Weitere Infos immer im monatlichen Programm, das du per Newsletter (unten rechts) auch abonnieren kannst.

Copyright © 2017 Gründervilla - All rights reserved - by ISENHOFF